Archiv der Bamberger VVN

13. Juni 2016

Verlegung Stolperstein 022Unter der Rubrik “Texte” finden sich viele Informationen über Verfolgung und Widerstand in Bamberg und Umgebeung aus dem Archiv der VVN/BdA Bamberg.

Im zweiten Teil sind jetzt die ersten 83 Fragebögen veröffentlicht.

Link zu Teil 1 und Teil 2.

Flüchtlingscamp in Bamberg

18. Juli 2016

Im Sommer 2015 hieß es in Deutschland: „Flüchtlinge willkommen“. Seitdem hat sich sehr viel geändert: Asylgesetze wurden bei uns und in der EU massiv verschärft, die rassistischen Angriffe auf Flüchtlinge und deren Unterkünfte haben sich massiv vermehrt. Seit 10 Monaten besteht in Bamberg die ARE 2, das Abschiebelager, zunächst gedacht als Abschiebung für Flüchtlinge aus dem Balkan, jetzt erweitert als Erstaufnahmelager für bis zu 4500 Flüchtlinge/Asylsuchende. Vom 4. bis 7. August findet deshalb unter dem Motto „SOLIDARITY4ALL“ in Bamberg ein Protestcamp gegen Ausgrenzung und Abschiebelager statt. Die VVN/BdA Bamberg unterstützt das Camp, der Landesverband Bayern der VVN/BdA ruft zur Teilnahme auf und hat € 500,– zur Unterstützung gespendet. Während der Camptage finden verschiedene Workshops und Veranstaltungen zur Situation der Flüchtlinge und zur bundesdeutschen/bayrischen Asylpolitik statt.

  • Samstag, 6. August ab 13.00 Uhr “Demonstration gegen die Abschiebe- und Flüchtlingspolitik des Staates”

Weitere Informationen unter: http://protestcamp-bamberg.antira.info/

Unwissenheit über Bayerlein?

18. Juli 2016

Seit Beginn der neunziger Jahre bemüht sich die VVN/BdA Bamberg wiederholt,den nach dem Nazi und Nazimaler benannten “Fritz- Bayerlein-Weg” in Josef- Prenner-Weg umzubenennnen. Unser letztes Anschreiben an den OB der Stadt Bamberg stammt vom 11.07.2014.
Trotz der mittlerweile eindeutigen und sehr frühen NSDAP-Mitgliedschaft von Fritz Bayerlein, der sich noch 1955 in seinen Lebenserinnerungen zum Nationalsozialismus bekannte, scheint die Stadt Bamberg den “Mantel des Schweigens und der Unwissenheit” weiterhin über Bayerlein decken zu wollen.
Detaillierte Informationen zum Thema liefert u.a. die Stadtratsfraktion der “BaLi”.

OpenMindConcert in Gräfenberg

18. Juli 2016

2016_OMFIn den Jahren 2006 bis 2009 wurde die Stadt Gräfenberg von den Nazis mit monatlichen Aufmärschen terrorisiert. Das zivile Bündnis „Gräfenberg ist bunt“, dem auch die VVN/BdA Bamberg angehört, hat sich erfolgreich dagegen gewehrt, seit September 2009 haben die Nazis ihre Schlappe eingestanden und sind offiziell nicht mehr in Gräfenberg aufmarschiert. Zur Erinnerung an diese Zeit findet alljährlich das OpenMindConcert statt. Die VVN/BdA Bamberg wird wieder mit einem Infostand vertreten sein.

  • Termin: Samstag, 10. September 2016

Mahnwache am Gabelmann

21. Juni 2016

Am kommenden Donnerstag, 23. Juni ist um 14 Uhr am “Gabelmann” eine “Mahnwache für die Opfer der verfehlten EU-Asylpolitik” geplant. Veranstalter sind der SDS-Bamberg und die Amnesty-Hochschulgruppe. Neben der VVN/BdA Bamberg rufen auch “BALI” und weitere Gruppen auf. Weitere Infos gibt es auf Facebook unter https://www.facebook.com/events/759822584120443/

Ältere Nachrichten ·