Literatur

… aus der Region Bamberg

  • „NS-Gesundheitspolitik in Franken – Zwangssterilisation und Euthanasie“: Vortrag von Eckart Dietzfelbinger zur Veranstaltung am 18. Mai 2017
  • Jim G. Tobias: Vorübergehende Heimat im Land der Täter. Jüdische DP-Camps in Franken 1945 – 1949. S. 31 – 76: Lagerleben und Selbstverwaltung am Beispiel der jüdischen DPs in Bamberg.
  • Regina Hanemann (Hg): Jüdisches in Bamberg. Schriften der Museen der Stadt Bamberg Nr. 51. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung. Petersberg 2013.
  • Rolf Kilian Kiessling: Juden in Forchheim. 300 Jahre jüdisches Leben in einer kleinen fränkischen Stadt. Forchheim 2004.
  • Franz Fichtl, Stephan Link, Herbert May, Sylvia Schaible: „Bambergs Wirtschaft Judenfrei“. Die Verdrängung der jüdischen Geschäftsleute in den Jahren 1933 bis 1939. Bamberg 1998.
  • Mechthildis Bocksch (Hg.): Hans Wölfel. Ein Bamberger im Widerstand. Leben und Erinnerung. Bamberg 2004.
  • Andreas Dornheim, Thomas Schindler: Wilhelm Aron (1907 – 1933). Jude, NS-Gegner, Sozialdemokrat und Verbindungsstudent. Schriftenreihe des Historischen Vereins Bamberg. Bd 40. Bamberg 2007.
  • Karl H. Mistele: Das Ende einer Gemeinde. Juden in Bamberg 1930 – 1942. Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bamberg. Band 2. Bamberg 1988.
  • DGB Bildungswerk Kreis Schweinfurt (Hg): „Nach dem Krieg war keiner Nazi gewesen…“. Arbeiterbewegung in Schweinfurt zwischen 1928 und 1945. Ebertshausen 2001.
  • Initiative gegen das Vergessen (Hg.): Das kurze Leben der Zofia Malczyk. Ebertshausen 2007.
  • Initiative gegen das Vergessen, Historischer Verein Schweinfurt e.V.: Zwangsarbeit in Schweinfurt von 1941 – 1945. Schweinfurter Mainleite. Schweinfurt 2012.
  • Johann Fleischmann: Mesusa 1 und Mesusa 2. Spuren jüdischer Vergangenheit an Aisch, Aurach, Ebrach und Seebach. Erlangen 1988 und 2000.
  • Horst Geringer: Vom Krieg verschont? Das Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 in Bamberg. Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bamberg. Bd 22. Bamberg 2015.
  • Peter Engelbrecht: Der Krieg ist aus. Frühjahr 1945 in Oberfranken. Weißenstadt 2015.
  • Broschüre „Adam Kaim – Ein leben im Widerstand gegen Faschismus und Krieg“ (Hrg. VVN-BdA Kreisverband Bamberg) – erhältlich bei Günter Pierdzig, Kunigundendamm 55, 96050 Bamberg oder Mail: guenter_pierdzig@hotmail.com.
  • „Wichtig ist es, dass man nicht aufhört zu fragen“ Fünf NSU-Morde in Bayern – und alles bleibt, wie es ist? Dies ist der Titel der neuesten Veröffentlichung der Nordbayerischen Bündnisse gegen rechts (NBB). Im Februar 2013 hatten die NBB eine gleichnamige Tagung in Nürnberg organisiert, und seitdem auf diese Veröffentlichung hingearbeitet: sie beinhaltet unter anderem die Arbeit und Ergebnisse des bayerischen NSU-Untersuchungsausschusses und würdigt diese kritisch. Die Broschüre (60 Seiten, DIN A 4) wurde von einem ehrenamtlichen Redaktionsteam aus den Reihen und im Auftrag der NBB erarbeitet und beleuchtet verschiedene Themen rund um die Mordserie des „Nationalsozialistischen Untergrundes“ (NSU), sowie deren gesellschaftspolitische Aufarbeitung mit dem Schwerpunkt Bayern (Details siehe Inhaltsverzeichnis im Anhang). Die Broschüre kann ab sofort per Mail bestellt werden über nbb_gegen_rechts@yahoo.de oder direkt bei Günter Pierdzig: guenter_pierdzig@hotmail.com Bitte gebt in der E-Mail die gewünsche Stückzahl sowie die Versandadresse an. Zusendung erfolgt ausschließlich gegen Vorauskasse: Preis: 5 Euro pro Exemplar (3,50 Euro zzgl. 1,50 Euro Verpackungs- und Versandkosten) auf folgendes Konto: VVN-BdA Bamberg, Stichwort NBB, IBAN: DE26 7705 0000 0302 5734 49 BIC: BYLADEM1SKB
  • Waltraud Bierwirth, Klaus Himmelstein: Das Novemberpogrom 1938 und der lange Weg zu einer neuen Synagoge, Hg. IGM Regensburg, Jüdische Gemeinde Regensburg und Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antuifaschisten,Regensburg (Verlag „walhallanet“ Peter Sturm) 2013,  € 8,00
  • SoKo Kesselfleisch: Strukturen der Neonazis und extrem Rechten in Mittel- und Oberfranken und der Widerstand dagegen;  Herausgeber: Argumente – Netzwerk antirassistischer Bildung e.V., Berlin 2012; erhältlich bei sokokesselfleisch@yahoo.de
  • Bamberger Juden – ihr letzter Weg (1941-1942); Dokumentation des Gedenkwegs vom 15. November 2009 mit Redebeiträgen und den Archiv-Vorarbeiten; Erhältlich u.a. im Collibri
  • Fichtl, Franz: „Der Name Hesslein dagegen klingt unseres Erachtens arisch“; in: Geschichte quer. Zeitschrift der Geschichtswerkstätten in Bayern 14 (2009) S. 30-33.
  • Link, Stephan: Fränkische Juden in der Revolution von 1848/49. Zwischen Emanzipation und antijudaistischen Anfeindungen; in: Geschichte quer. Zeitschrift der Geschichtswerkstätten in Bayern 14 (2009) S. 19-22.
  • Julius H. Schoeps, Werner Treß (Hg.): Orte der Bücherverbrennungen in Deutschland 1933; Hildesheim-Zürich-New York 2008; Beitrag von Franz Fichtl auf S. 42-46
  • Albrecht Bald, Esther Neblich: Zwangsarbeiter in Oberfranken 1939 – 1945; Bayreuth 2008
  • Verein zur Förderung der jüdischen Geschichte und Kultur Bambergs e.V.(Hg.): Gedenkbuch der jüdischen Bürger Bambergs. Opfer des nationalsozialistischen Terrors 1933-1945; Bamberg 2008

… allgemeine Empfehlunge

  • „Nachfragen, Klarstellen, Grenzen setzen“ heißt eine Handlungsempfehlung der Amadeu Antonio Stiftung zum Umgang mit der AfD. (Zum Download der Broschüre)
  • Handreichung der Amadeu Antonio Stiftung zum Mythos vom „übergriffigen Fremden“. Es geht darum, wie sexualisierte Gewalt und die davon Betroffenen instrumentalisiert werden, um Vorurteile und Hass gegen Geflüchtete und Migrant_innen zu verbreiten.
  • Kulturbüro Sachsen e.V., Heinrich Böll Stiftung u.a. (Hg.): Gibt es Extremismus? Extremismusansatz und Extremismusbegriff in der Auseinandersetzung mit Neonazismus und (anti)demokratischen Einstellungen, Dresden 2010
  • Doris Liebscher/Christian Schmidt: Grenzen lokaler Demokratie, Zivilgesellschaftliche Strukturen gegen Nazis im ländlichen Raum, Institut für Politikwissenschaften der Universität Leipzig
  • Carsten Hübner: Rechtsextreme Netzwerke und Parteien in Europa, Eine Bestandsaufnahme vor der Europawahl 2009
  • DGB, IGM: Trittbrettfahrer der sozialen Frage; Sozialdemagogie von NPD und Neonazis. Frankfurt/Main 2007
  • Oliver Decker, Elmar Brähler: Bewegung in der Mitte, Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2008, Hgg. von der Friedrich Ebert-Stiftung
  • Oliver Decker, Katharina Rothe, u.a.: Ein Blick in die Mitte, Zur Entstehung rechtsextremer und demokratischer Einstellungen in Deutschland, Hgg. von der Friedrich Ebert-Stiftung. 2008
  • Oliver Decker, Elmar Brähler: Vom Rand zur Mitte, Rechtsextreme Einstellungen und ihre Einflussfaktoren in Deutschland, Hgg. von der Friedrich Ebert-Stiftung. 2006